23. Juni 2020

»Wenn die Ziege schwimmen lernt«

von Nele Moost und Pieter Kunstreich

Für alle Tiere stehen Schwimmen, Fliegen, Laufen und Klettern auf dem Stundenplan. Schwimmen ist für die Ente leicht, das Klettern dagegen eine Katastrophe. Und der Elefant schafft es auch nach vier Stunden Üben noch nicht, beim Flugunterricht vom Boden abzuheben. Aber ist es überhaupt gerecht, dass alle Tiere gleich bewertet werden? Müsste es für eine gute Note nicht schon ausreichen, dass man sich Mühe gibt?