Gefiltert nach Tag: Wünsche

23. Februar 2018

»Ich hätte nie gedacht, dass solche Gedanken in den Kindern stecken!«

…so staunte der begleitende Erzieher der Schulklasse »Die Krabben« von der Grundschule St. Nicolai. Zusammen mit dem Philosophen Jörg Bernardy begaben sich die knapp 20 Zweitklässler auf die Gedankenreise zum Thema »Wirklichkeit«. Wie schön, dass die Kinder so viele eigene Gedanken zum Thema einbrachten und sich ausgiebig, ausgehend vom erzählten Bilderbuch, damit beschäftigten, ob etwas, das man sich vorstellen kann, auch wirklich existiert. Es gibt ja Dinge, die stellt man sich so genau vor oder sehnt sich so sehr danach, dass sie Teil der eigenen Wirklichkeit werden. Sind sie deswegen wirklich wahr??

Eine abschließende Antwort haben wir nicht gefunden, sind jedoch viele Gedankenwege gemeinsam gegangen und haben unterwegs kostbare Schätze gefunden.

Schätze haben auch alle mit nachhause genommen, denn mit den Seiten des Gedankenflieger-Magazins nahm die Begeisterung für das  Basteln gar kein Ende. Nicht nur Lieblingstiere und Fabelwesen haben wir gemeinsam gestaltet, sondern ganze Familien und Rudel wunderbarster Vorstellungswesen, die direkt aus der Phantasie Gestalt annahmen und damit echte Wirklichkeit wurden. Es grenzte an Magie!

Auch die Kita-Kinder der »Kleinen Füße« begeisterten sich besonders für den großen Basteltisch und gestalteten nach den vielen Gedanken zum Buch Phantasietiere mit höchst besonderen Eigenschaften, die alle Kinder in der Schlussrunde vorstellten und pantomimisch zum Leben erweckten. Es zeigte sich: Philosophieren kann man mit dem ganzen Körper!

Lust zum Mitmachen? Es gibt noch wenige freie Termine am 25. April und am 30. Mai – schnell anmelden unter gedankenflieger@literaturhaus-hamburg.de

Mehr lesen »

26. Januar 2016

Buchtipp: Über die Angst vor der Angst – »Das Löwenmädchen« von Kim Fupz Aakeson und Julie Völk

Unser erster Buchtipp im neuen Jahr erzählt euch die Geschichte von Louise und ihrem Freund Löwe. Löwe ist, nun ja, ein Löwe und begleitet Louise überall hin. Den anderen Kindern, dem Lehrer und sogar Louises Mutter scheint Löwe nicht ganz geheuer zu sein. Louise ist eigentlich immer allein mit ihm und auch ganz zufrieden damit. Alles ändert sich jedoch auf einen Schlag, als sich herausstellt, dass Louises neuer Nachbar ein Großwildjäger ist! Klar, dass Löwe es mit dem nicht aufnehmen will und nix wie weg, zurück nach Afrika verschwindet. Erst hat Louise Angst, so ganz ohne Löwe. Doch mit Hilfe von Martin, so heißt der neue Nachbar, der sehr nett und gar nicht gefährlich ist, traut sie sich vorsichtig, ihre Fantasiewelt zu verlassen und neue Freundschaften zu schließen.

Wer hilft mir wenn es mir nicht gut geht? Woraus schöpfe ich Sicherheit, Vertrauen und Stärke? Wovor habe ich Angst? Wann bin ich einsam? Was sind richtig gute Freunde und was ist das tolle an einer lebhaften Fantasie?

»Das Löwenmädchen« (Gerstenberg Verlag) von Kim Fupz Aakeson und Julie Völk, geeignet zum Philosophieren mit Kindern ab 5 Jahren.

Wir haben Ideen zur kreativen Auseinandersetzung mit dem Buch entwickelt, die wir Ihnen hier gerne als Download zur Verfügung stellen:

Wie stark muss dein Freund sein?

Mehr lesen »

21. Dezember 2015

Buchtipp: Nachdenken über alles, was dir lieb und teuer ist – »Die Perle« von Helme Heine

Hast du auch schon einmal davon geträumt, einen echten Schatz zu finden? Etwas wirklich Wertvolles und Seltenes, was keiner außer dir besitzt? Im Buch »die Perle« findet Biba einen solchen Schatz: eine Flussperlmuschel. Er ist sich sicher, dass darin eine wundschöne und kostbare Flussperle verborgen ist – was für ein Glückstag! Biba stellt sich vor, wie es sein wird, als frisch gebackener Perlenbesitzer: Die anderen Tiere im Wald bewundern ihn, sind vielleicht sogar etwas neidisch. Klar, dass sie nun auch jeder eine solche Perle finden wollen. Doch Biba ist misstrauisch – er möchte nicht, dass alle so etwas Besonderes wie er besitzen… Die große Schatzsuche droht aus dem Ruder zu geraten und auf einmal ist der ganze Wald mit allen seinen Bewohnern in Gefahr!

Beim Lesen der Geschichte von Helme Heine kommen sowohl beim Erwachsenen als auch beim Kind schnell Fragen nach dem Wert der Dinge auf: Wann bin ich so richtig glücklich und was ist mein größter Schatz? Was ist wichtig im Leben und was ist unersetzlich? Gibt es vielleicht etwas, dass für alle gleich wertvoll ist?

»Die Perle« von Helme Heine, geeignet zum Philosophieren mit Kindern ab 5 Jahren.

Mehr lesen »

2. November 2015

Buchtipp: Philosophieren über Verschenken und Behalten - "Zu verschenken" von Michael Roher

Eine reparierte Gitarre, ein flott gemachter Schirm, ein Paar Schuhe, das noch etwas hermacht – es sind keine unbenutzten Gegenstände, die Familie Josef verschenkt, sondern Dinge, die nicht mehr gebraucht wurden – aber durchaus noch tauglich sind und viel zu schade für den Müll! Mit ihrem Hausrad fährt die Familie mit einer wunderbaren Idee von Ort zu Ort: Wer etwas nicht mehr braucht, kann es herschenken oder eintauschen gegen eine andere Sache, für die er Verwendung hat.  – Aber ist das auch alles rechtens? Oder sind die Josefs vielleicht Diebe oder Betrüger? Spontan sind die Menschen misstrauisch. Und dennoch funktioniert die Tauschbörse schließlich ganz hervorragend und wird zum Fest.

Michael Roher hat mit Zu verschenken ein wunderbares Buch geschrieben, mit dem sich trefflich über das Weitergeben und das Herschenken, aber auch über das Behalten philosophieren lässt: Gibt es nicht tatsächlich viele Dinge in unserem Alltag, auf die wir gut verzichten könnten? Mit wem würden wir sie gerne teilen? Aber wäre es nicht schlauer, man würde abgelegte Gegenstände verkaufen? Was hat der Schenkende vom Schenken? Und was würden wir wirklich niemals hergeben? Familie Josef hat darauf Antworten gefunden, die uns vielleicht inspirieren können, unser Verhältnis zu dem, was wir besitzen, hie und da zu überdenken.

 

Mehr lesen »