Donnerstag, 29.06.2017

Grundschule Mastbrook

Kann man Mut lernen? Muss man ihn beweisen, oder zeigt er sich von ganz allein? Ist es immer gut, mutig zu sein? Ist jemand, der mutig ist, automatisch ein Held? So viele Fragen – und noch mehr Gedanken dazu wirbeln durch Mastbrook, wenn wir mit unserem Philomobil die Grundschule besuchen.

»Wenn man das Neue kennenlernt, dann macht einen das frei.«

 

 

 

Rund um einen kleinen Baum, von Büschen umgeben haben wir unsere kleine Blätterdach-Wunderkammer in der Grundschule Mastbrook in Rendsburg aufgebaut.

In den Pausen wurden wir vor Neugierde überrannt.

So viele hochinteressierte kleine Forscher und Philosophen und so viele Fragen, die sich an unseren kleinen Wunderkammern entspannen.

„Ist da das Meer in der Muschel, oder muss die Muschel einfach vorher ganz lange ins Wasser legen, damit die so schön am Ohr rauscht?“

 Es wurden auch unzählige Dinge in unseren Kabinetten gefunden, die etwas mit Mut zu tun haben:

„Der Skorpion muss ja auch manchmal mutig sein, zum Beispiel wenn er gegen ein großes Tier kämpfen muss.“

und

„Der alte Schlüssel kann ja auch was mit Mut zu tun haben, denn vielleicht kann man damit eine Schatztruhe aufmachen, die man auf einem Abenteuer findet und für Abenteuer braucht man Mut.“

 Und wir haben uns gefragt, an welchen Orten man wohl mutiger sein muss als an anderen:

„Im Ozean schwimmen braucht mehr Mut als im Schwimmbad, weil es dort keinen Beckenrand zum Festhalten gibt“

In den Gedankenfliegermagazinen wurden Mutrezepte und furchtbar wilde Frisuren zum Leben erweckt. Auf dass die Gedanken in Bewegung bleiben!

 

 

 

 

 

Unsere nächsten Termine

Im Herbst 2015 reist das Philomobil nach Mecklenburg-Vorpommern.