Montag, 24.09.2018

Bibliothek Parchim

In der schönen Stadtbibliothek in Parchim beginnt unsere Tour durch Mecklenburg-Vorpommern. Miriam Holzapfel und Stefanie Segatz wollen auch hier mithilfe vieler Kindergedanken der Wahrheit etwas näher kommen, sie erforschen, hinterfragen und kreativ ausgestalten. Wir freuen uns darauf!

»Die Gedanken lenken alles!« (Lilly)

Parchim ist bereits zum zweiten Mal Station für die Herbsttour der Gedankenflieger durch Mecklenburg. Vom ersten Besuch wissen wir bereits, dass die Schulkinder einen langen Fußmarsch hinter sich haben, wenn sie die Bibliothek in der Innenstadt erreichen. Dementsprechend frisch und aufgeweckt sind die Gesichter und Gemüter.

Wir stellen das Buch „Ich war´s nicht, sagt Robinhund“ von Alice Lima de Faria vor. Empathisch gehen die Kinder mit der Geschichte mit. Sie alle haben besonderen Förderbedarf, viele von ihnen sprachlich. Dennoch melden sie sich zu Wort und bringen sich lebhaft ein mit ihren Ideen und Geschichten. Es gibt keine Scheu vor den beiden Referentinnen aus Hamburg, dafür große Aufgeschlossenheit und Freude am Austausch. – „Die Gedanken lenken alles“, sagt ein Kind beim Nachdenken, worüber das Denken eigentlich gut ist. Und ein anderes: „Meine Gedanken sind blitzschnell, viel schneller, als ich sprechen kann“. Aber das macht nichts, denn wir nehmen uns Zeit.

Mit der zweiten Schulklasse loten wir noch einmal aus, wie sich Vermutungen und Glauben vom gesicherten Wissen unterscheiden. Nach einem Satz gefragt, der absolut wahr ist, sagt ein Junge: „Ich bin heute hier.“ Ja, das stimmt wohl. Aber ist es auch wahr, dass ein anderer heute zum Judo geht? Woher können wir das wissen? Im Anschluss an diese Überlegungen lesen wir „Die Prinzessin, die Kuh und der Gartenheini“ und diskutieren, welche Gründe es geben kann, nicht die Wahrheit zu sagen. Und ist es nicht manchmal sogar ganz okay, ein bisschen zu schwindeln? „Lügen machen ein schwarzes Herz“, berichtet ein Mädchen. Aber ist das nun wirklich wahr?

Unsere nächsten Termine

Im Herbst 2015 reist das Philomobil nach Mecklenburg-Vorpommern.